Eines Tages wacht man auf und

es gibt keine Zeit mehr, all die Dinge zu tun

die man immer machen wollte.

Also mach es jetzt!


Original von Paulo Coelho

Freitag, 27. Juli 2018

Wie geht es Euch?

Ich fließe dahin......



Diese Hundstage führen tatsächlich dazu das ich mich Hundeelend fühle 

Ich bin glücklich in einem super Team zu arbeiten - die mir mit viel Teamgeist die heißen Tage erträglicher machen! Mein Prinz und mein Asthma machen mir schon sehr zu schaffen und ich schaffe meine Tour bis längstens 11.00 - dann ist bei mir im wahrsten Sinne die Luft raus! Meine Chefin hat mir heute einen Ruhetag verordnet und für das Wochenende eine kurze Tour zusammengestellt - laut ihrer Aussage bis ca. 10.00 Uhr - ich denke ich bin um 11.00 Uhr fertig! 

Ich mache extrem langsam und mit immer kleinen Pausen dazwischen - anders nicht machbar - aber alles besser wie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung! Diesen Part haben andere Kollegen übernommen - weil der Dienst nicht in ihren Kram passte - ich schäume vor Wut und denke mir meinen Teil!

Gunda von Hauptsache warme Füße [Sozial Networking] hat in ihrem heutigen Blogpost die Frage gestellt: Ist es bei Euch auch so heiß? Wie lebt Ihr damit? 


Tja, einen Teil habe ich ja oben schon beantwortet - eher schlecht - als gut!

Ich habe auf meiner Frühdiensttour eine kleine Kühltasche mit Kühlakkus dabei - in dieser befinden sich 3 Liter Getränke, diese leere ich auch in meiner Tour! Auf dem Weg zur Arbeit trinke ich schon 500ml Wasser - ich lutsche Bonbons um den Mund zu befeuchten. Die Klimaanlage im Auto leistet einen guten Dienst - man darf sie nur nicht zu stark einstellen, dann ist eine Erkältung vorprogrammiert!

Ich habe stets ein Handtuch um den Hals gelegt - das saugt den Schweiß auf und hilft gegen einen steifen Hals! Ein kleineres Handtuch benötige ich zum abwischen während und nach der Versorgung meiner Patienten.

Fran [Social Networking] stellt heute die Frage: Was zieht man an bei über 30°?

Im Dienst habe ich eine weiße/lange Stretchhose, mit weißen Unterziehtop und darüber einen weißen Kasack an - das ist nicht zu warm - weil die Kleidung die Sonne nicht so anzieht, eine normale dunkle Jeans wäre da schon anders! Festes Schuhwerk ist wichtig!

Sobald ich nach Hause komme und geduscht bin - seht ihr mich nur in langen dünnen Hosen - gerne Schlafanzughosen - dazu ein Top und fertig. Kein BH - nichts was einengt!

Da ich nicht raus gehe - stellt sich für mich nicht die Frage nach anderer Garderobe!

Unsere Wohnung wird durch Klimageräte gekühlt - diese hat mein Mann gekauft - damit es mir und natürlich auch ihm gut geht! Sie sind nicht gerade leise - aber erfüllen ihren Zweck! In der Wohnung ist es bis zu 10° kühler als draussen - so lässt es sich aushalten!

Wir sitzen eh in unserem Büro und das Hauptgerät steht im Wohnzimmer/ im Schlafzimmer steht ein Gerät was den Nachtschlaf erträglich mach - dieses surrt leise!


An solch heißen Tagen esse ich am liebsten kleine Mahlzeiten - dafür dann mehrfach am Tag. Gerne ein gekühltes alkoholfreies Radler am Abend - ein Eis oder auch zwei! Quarkspeisen mit Obst. Joghurt mit pürierten Obst und Eiskaffee, Salat und Co!
Leichtes, kühlendes wird hier dem Vorzug gegeben. 




Was steht bei Euch auf dem Speiseplan? 

💕 Liebe Grüße Patricia 💕
PS
Sonntag gibt es wieder eine neue ü30Blogger&Friends Aktion
[Social Networking]

 Ich würde mich über einen Besuch von Euch freuen!

Kommentare:

  1. Liebe Patricia,

    puh, ich kann nur zu gut mitfühlen, wie es Dir geht. Mir ist auch viel zu warm, besonders bei der Arbeit. Ich muss zwar nicht raus aber ich sitze in einer alten Villa von 1890 mit dicken Mauern und wenn die Hitze erstmal drin ist geht sie nicht mehr raus, umgekehrt im Winter, da wird es nie wärmer als 18 Grad und wir frieren. Sobald ich daheim bin auch erstmal raus aus den Klamotten, duschen und Shorty ohne irgendwas darunter an. Selbst den Katzen ist zu warm und die freuen sich auf eine Abreibung mit kaltem Wasser. So wie es aussieht wird es am WE noch heißer, 35 Grad sind angesagt, da verkrümel ich mich im Haus, draußen sitzen macht auch keine Freude mehr. Ich will Winter, wenigstens Herbst.

    Liebe Grüße Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Burgi - Herbst hört sich gut an! Zunächst gönne ich aber allen ihren Sommer und ich versuche einfach irgendwie da durch zu kommen. Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  2. Mir geht´s gut.Mein Kreislauf hat zu kämpfen Wenn ich an die letzten Sommer denke, mit dem vielen Regen . Dann freu ich mich das es jetzt so ist. Klar sind über 30 Grad mehr als man braucht und möchte . Aber es ist halt Hochsommer :))
    LG und ein schönes WE für Dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hochsommer ok - aber so hoch? Geniesse es, ich bleibe weiterhin tapfer und freue mich auf den Herbst! Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  3. Ja so wie Dir, nur ohne Klimageräte zu Hause. Also Dauerdurchschwitzen. In der Praxis such so heiss, ohne Klimaanlage. Krank melden würde helfen, aber das mache ich schon nicht wenn ich krank bin :)
    Also bin ich um jeden Tag froh, den ich überstanden habe und beneide die Menschen die bei Hitze richtiges Wohlbefinden vermelden.
    Irgendwann kommt sie wieder, die erträgliche Temperatur.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohlbefinden? Was ist das? Ne, bei diesen Temperaturen ist es mr wirklich abhanden gekommen! Ich warte auch sehnsüchtig auf erträgliche Temperaturen.
      Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  4. Ich bin froh, dass ich auf dem Land lebe und mein Chef flexibles Arbeiten möglich macht - die heißesten Stunden verbringe ich einfach im Garten unter den Bäumen, wo Immer Wind geht. Da ist es zwar heiß, aber aushaltbar. Im Büro bin ich nur morgens und wenn nötig abends ein paar Stunden, wenn es schon/wieder einigermaßen erträglich ist. Klar schwitze ich. Aber ansonsten geht es mir gut :-) Zuhause allerdings im Moment nur in hauchdünner Boxershorts, die eigentlich eine Schlafanzughose ist und einem Top. Das muss reichen - den Hund stört es nicht ;-)
    Auf dem Speiseplan steht morgens und mittags eine große Portion Obstsalat mit Quark und abends ein Salat mit Schafskäse. Mehr mag ich nicht essen und mehr mag ich gerade auch nicht zubereiten.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liest sich alles sehr chillig und das freut mich für Dich! Schlafanzughosen scheinen der Trend zu sein. Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  5. Mir ist es auch deutlich zu heiß. Die für heute angekündigte Abkühlung kam bisher auch nicht. Es ist immer noch warm und durch den morgendlichen Regen auch noch schwül dazu. In der Wohnung keine Klimageräte - wir hausen seit Wochen im Dunkeln, um wenigstens etwas Kühle in der Wohnung zu behalen. Ich arbeite im Büro eines Handwerksbetriebes und kann daher mit kurzen Hosen und ärmellos (breite Träger) zur Arbeit erscheinen. Das macht es erträglich. Die abendliche Fahrt in der aufgeheizten Straßenbahn ist allerdings eine Tortur. Daheim gleich raus aus den Klamotten und nach der kühlen Dusche rein in einen zum Sommer-Hausanzug umfunktionierten, luftigen Schlafanzug (Shorts und Top mit Spaghettiträgern). Der BH bleibt bei mir auch weg :-D Was das Essen angeht...da bewirkt die Hitze bei mir nicht wirklich was. Ich esse wie sonst auch. Einziger Unterschied: Mein Eiskonsum ist ins unermessliche gestiegen :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Club der Daueresser!
      Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  6. Liebe Patricia,
    bei dieser Hitze draußen unterwegs zu sein, ist sicher noch mehr eine Herausforderung als sie im Büro auszusitzen. Mir reicht schon die 1/4 Stunde Fahrt nach Hause im heißen Auto. Die Klimanlage schafft da wenig Verbesserung. Die haben wir im Büro auch nicht und ab 14 Uhr wird es mit 28 - 30 Grad schier unerträglich. Ich kühle mir ab und zu die Handgelenke unterm Wasserhahn und ich trinke sehr viel, meist lauwarmes. Da urlaubsbedingt ohnehin Personalnotstand herrscht, will ich die Kollegen nicht mit der Arbeit alleine lassen und zuhause bleiben. Gesundheitlich wäre es besser, aber ich hätte kein gutes Gefühl dabei. Glückllicherweise ist unser Haus umgeben von Bäumen und auch im heißesten Sommer ist es in unserem Garten nie zu warm. Dort kann ich dann abkühlen und neue Kräfte sammeln.
    Ich wünsche Dir ein einspanntes, nicht so heißes Wochenende
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine ich freue mich, Dich bei mir begrüßen zu dürfen! Personalnotstand scheint ein großes Problem in allen Berufsgrupen zu sein! Ich hätte auch kein gutes Gefühl zuhause zu bleiben - dann lieber weniger und langsamer - als gar nicht! Im Herbst kann ich mich dann bei meinen Kollegen revanchieren *hoffe ich* Ich wünsche Dir ebenfalls ein entspanntes Wochenende.
      Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  7. Wenn man körperlich in Bewegung ist, kann einem die Hitze schon ganz schön zu schaffen machen. Da fühle ich mit Dir. Ich selbst arbeite im Büro. Hier ist es nicht so schlimm. Mit einem Ventilator geht es. Viel trinken hilft natürlich. So komme ich ganz gut klar. Bei uns im Norden ist es nicht ganz so heiß.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Bisher habe ich die Hitze noch ganz erträglich gefunden. Allerdings hält sie hier auch noch nicht so lange an wie bei euch. Da ich die Möglichkeit habe auch mal im Homeoffice zu arbeiten, kann ich es mir dort ganz erträglich einrichten. Am Donnerstag habe ich auf der Arbeit ein Event ausgerichtet und mit den großen Fensterfronten war das schon eine Herausforderung. Bei der Hitze die meiste Zeit unterwegs im Auto und mit Patientenbetreuung zu verbringen stelle ich mir schon ziemlich anstrengend vor. Glücklicherweise bin ich in der Lage bei schönem Wetter auch mal mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Da muss ich dann meine Zeit nicht unbedingt in einem überhitzten Auto verbringen. Auf jeden Fall freue ich mich schon auf den Herbst, denn da empfinde ich die Temperaturen als viel erträglicher. Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen


WICHTIGE INFO:
Wenn Du Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Mehr Infos dazu findest du in
meiner Datenschutzerklärung
und in der Datenschutzerklärung von Google

Danke das Du mir schreibst, ich freue mich sehr von Dir zu lesen.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag!