Eines Tages wacht man auf und

es gibt keine Zeit mehr, all die Dinge zu tun

die man immer machen wollte.

Also mach es jetzt!


Original von Paulo Coelho

Donnerstag, 26. April 2018

Hab ich doch noch gar nicht erzählt....

Hallo zusammen,
jetzt wird es mal wieder Zeit für andere Themen, oder?

Wir hatten doch Taufe! Hach war das schön.......

Das Wetter spielte mit und der Täufling war gut gelaunt.

Schon die Vorbereitungen wurden wieder mit viel Liebe von meiner Tochter durchgeführt!
Sie hatte ihre genaue Vorstellung und ich denke sie wurden zu 100% getroffen - ich bin auf jeden Fall sehr stolz auf ihre Kreativität!

Die Tauffeier war sehr locker und lustig! Sie war ganz anders als bei unserer Prinzessin - es macht schon ein Unterschied ob ein Kind 6mon jung ist oder wie bei unserem Prinzen 11mon jung! Es war noch lebendiger, noch fröhlicher ......

Die große Schwester [4] war ganz aufgeregt, das sie nachts schon schlecht schlafen konnte, ich glaube sie war froh das ihre gleichaltrige Freundin auch dabei war! Die beiden gingen Hand in Hand in die Kirche (wie kleine Blumenmädchen)


Den ganzen Tag haben die beiden aneinander festgehalten und unsere Prinzessin war super entspannt und in keinster Weise eifersüchtig ♥ sie hat ihrem Bruder seinen Tag gegönnt! Ich bin stolz auf unsere kleine Große!

Der Pastor ist ein sehr weltoffener Mann er hat die fröhliche, individuelle Tauffeier sehr genossen. Die Familie des Täufling, hat mit ihm zusammen die Zeremonie geplant und abgestimmt!

Nachdem er seine Eingangsworte gesprochen hat, durfte meine große Kleine Tochter den Wortgottesdienst lesen, dieser Moment war sehr emotional und wunderschön. 

Es war einmal ein Kind  

© Diakon Karl - Heinz Becker


Kaum hatte man die Tränen getrocknet ging es fröhlich weiter! Unsere Prinzessin durfte nach vorne - sie hat gemeinsam mit ihrer Mama die Bewegung zu einem wunderschönen Kirchenlied vorgemacht und wir mussten alle mitmachen! Sie war so glücklich!

Gottes Liebe ist so wunderbar! Ein sehr schönes Lied !

Dann sprach der Pastor wieder ein paar Worte zu uns und nachdem die Anrufung der Heiligen zu Ende war, durften die Gäste ihre Fürbitten vorsprechen. Alle mit den Besten Wünschen für den kleinen Täufling! Dieser fand das alles hochinteressant - aber interessanter waren die Kirchenbänke, die Handtaschenhaken und das singen der Menschen um ihn herum! Er hatte nur Unsinn im Sinn! War dabei aber sehr lieb!

Als er das Taufbecken sah, wollte er am Liebsten ins Wasser und war ganz enttäuscht das er nur einige wenige Tropfen auf seinen Kopf bekam! Die Taufzeremonie wurde auch wieder mit viel Liebe geplant und durchführt! Vor der Kirche bekam jeder Gast ein kleines Glasfläschen mit Wasser, diese sollte er in seiner Hand erwärmen und vor der Taufe ins Taufbecken [mit vielen guten Wünschen und viel Liebe] schütten!

Warum sind meine Haare braun?


Als erstes durfte natürlich die große Schwester mit ihrer Freundin und dann ging es der Reihe nach! Oben auf dem Bild wo ihr die beide Mädchen seht - erkennt ihr die kleine Flaschen in der Hand? Sie haben das wärmen des Wasser´s sehr ernst genommen.

Die eigentliche Taufzeremonie war mit viel lachen begleitet - denn unser Prinz wollte das Taufkleid nicht aufgelegt bekommen "Hallo, ich bin ein Junge -ich mag keine Kleider!"

Gemeinsam haben wir das wunderschöne Lied "Halleluja" gesungen
Aus vollem Herzen und mit geschlossenen Augen *lach*

Danach ging es wieder zurück zum Altar und der Taufpate durfte die Taufkerze entzünden. Das Gebet "Vater unser" bildete den Abschluss und dann wurde erneut schön falsch gesungen "Möge die Straße uns zusammen führen!"

Fotoshooting vor der Kirche - leider kann ich euch diese Bilder nicht zeigen - aber eins kann ich euch sagen: Sie sind alle fröhlich und nicht gestellt! Nicht alles ist perfekt - muss es auch nicht! Sie sind herzlich und das zählt!

Im Anschluss haben wir in einem Waldlokal den schönen Tag ausklingen lassen!
Die Tischdeko hat ebenfalls meine Tochter gebastelt und die Wirtsleute haben es ihr erlaubt diese auch zu verwenden. Alles war in Blau/Weiß gehalten und das Thema Taufe wurde mit Fischen symbolisiert! Jeder Gast hatte ein kleines Glas mit Fischlis an seinem Platz und die Menükarte; weiße Gerbera in schlichten Glasvasen rundeten das ganze noch ab.



Alles in allem ein gelungener Tag! 
♥ Ich bin dankbar das ich das erleben darf! ♥

Unser Geschenk war nicht teuer oder spektakulär - aber mit viel Liebe ausgewählt und gemacht! Was schenkt man wenn das Kinderzimmer schon voll ist? Kleidung? Nein, es musste wieder etwas sein was Erinnerungen weckt und wie schon bei unserer Prinzessin gab es ein genähtes Kuschelkissen und ein Buch dazu! Das Kissen kann er jetzt schon nutzen, das Buch erst sehr viel später - aber es musste einfach dieses sein:

Der kleine Prinz
©Antoine de Saint-Exupéry

Ich kann nicht sagen warum, es kam für mich kein anderes in Frage! Wir haben ihm noch Zitate mit auf dem Weg gegeben und hoffen das er ein glückliches Leben vor sich hat!
Das genähte Kissen fand ich sehr passend:

Armbänder oder Ketten wie es früher üblich war - werden gar nicht mehr verschenkt!

💕 Herzliche Grüße Patricia 💕



Die Bilder wurden von meiner Tochter vom Laptop abgelichtet und via Skype zu mir geschickt und ich habe sie dann weiterverarbeitet, deswegen ist die Qualität nicht so schön!

Sonntag, 1. April 2018

Gedanken zum Wochenende.....Ostergrüße

Bevor ich meine Gedanken zusammenfasse, möchte ich Euch von ganzen Herzen ein frohes Osterfest wünschen! Geniesst die Zeit und lasst die Seele baumeln. 

Privatfoto

Wie war meine Woche?
  • Ich hatte Spätdienst und das war es eigentlich schon!
  • Ich habe nicht gestrickt, genäht oder mich anders betätigt!
  • Ich habe meine Zeit bis Dienstbeginn am PC verbracht, vieles gelesen!
  • Ich habe mich mit den neuen Datenschutzrichtlinien befasst oder befasse mich immer noch damit - einige Dinge muss ich noch in Angriff nehmen und dann kann aus meiner Sicht der Mai kommen - ich denke das ich dann, wie sagt man so schön: Safe bin! Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird! 

Privatfoto

Diese Woche habe ich Abschied genommen, nach 33 Jahren ging es einfach nicht mehr!
Schweren Herzens habe ich diesen Entschluss gefasst - noch einmal durfte es seine Bestimmung ausfüllen und uns erfreuen

Privatfoto

Seit 1985 haben diese beiden Backformen, meine Kinder zu Ostern erfreut - heute backen sie selbst!
Ostersamstag war unsere Bande hier und es gab ein letztes Mal ein Osterlamm von Mama!
oder doch nicht? ich weiß es noch nicht, vielleicht kaufe ich mir noch eine neue Form!

Privatfoto

Es war ein sehr schöner Samstag, das Wetter hat mitgespielt so konnten wir noch etwas auf den Spielplatz gehen ......... so schön........ wir haben zusammen gefrühstückt und später zusammen Kuchen gegessen!  Frisör gespielt, gemalt, gesungen, getanzt und gelacht! Am späten Nachmittag war jeder wieder in seinem Zuhause! Ich war ko, aber glücklich!

Heute haben Oma und Opa die Ruhe genossen und vom gestrigen schönen Tag erzählt!

Privatfoto
Die kleinen Hasen sind der Anfang von einem neuen Diorama, 
dieses wird es aber  erst 2019 komplett zu sehen geben. 

Ich wünsche Euch noch eine gemütliche Osterzeit!
💕 Herzliche Grüße Patricia 💕