Eines Tages wacht man auf und

es gibt keine Zeit mehr, all die Dinge zu tun

die man immer machen wollte.

Also mach es jetzt!


Original von Paulo Coelho

Herzlich Willkommen!

Select Language

Das bin ich.....

Mein Bild
Wer oder was bin ich? Ich bin Wassermann Anno 1966 und immer auf dem Sprung, ich fange vieles an und beende hin und wieder etwas! Euch erwartet ein ehrlicher Blog, keine geschönten Bilder oder Geschichten! Ich schreibe über meinen Alltag, meine Gefühle und Gedanken! Ich bin einfach Ich - ganz ohne Hintergedanken! Mein Leben ist so normal, wie normaler es nicht sein kann! Ich freue mich wenn Euch meine Normalität anspricht und ihr mir dann schreibt und wir ins Gespräch kommen. Liebe Grüße......

Mittwoch, 22. Februar 2017

Alles, was grün ist - ü30Blogger & Friends

Hallo zusammen seit Montag läuft nun die erste ü30Blogger & Friends Aktion 2017 und die ersten Beiträge waren sehr unterschiedlich und alle höchst interessant! Ich glaube jede von uns stand vor der Frage wie setze ich das Thema am Besten um? Das Wetter lässt strahlende grüne Fotos noch nicht zu und man muss als Blogger echt improvisieren! Wenn wir eins können, dann das!

Das ist das offizielle Logo


Idee und Umsetzung von der zauberhaften Steph

🍃  Dankeschön 🍃

Greenery ist die Pantone Farbe für 2017 -  eigentlich sind mir Trendfarben egal, aber was macht Frau nicht alles wenn sie bei einer Aktion teilnehmen möchte - sie denkt in "grün" ! Wenn ich an grün denke, fällt mir der Frühling ein, wenn die Natur zum Leben erwacht oder auch Brokkoli, Rosenkohl und Spinat! Ich habe grüne Augen. Frösche sind grün und Äpfel ..........aber Kleidung......???


"grün, grün sind alle meine Kleider
grün, grün ist alles was ich hab
weil mein Schatz ein Jägersmann ist"

Dieses Kinderlied fällt mir auch noch spontan ein, aber mein Schatz ist kein Jägersmann und meine Kleider sind nicht grün - also musste ich mir was einfallen lassen. Ich habe letztes Jahr als die Aktionen geplant und festgesetzt wurden, Einkäufe für das Frühjahr 2017 getätigt und ich denke das ich damit sehr zufrieden sein werde. Was meint ihr?

Der Schal war als Beigabe zur Tasche - ich habe mir noch keinen frühlingsfrischen gekauft.





Die Bildqualität müsst ihr leider entschuldigen, draussen ist es grau in grau und trotz voller Beleuchtung ging es nicht heller! Aber ich denke man kann die Farben gut erkennen, oder? Es entspricht vielleicht nicht alles dem "neuen" Farbton - aber was anderes konnte mir echt nicht vorstellen.







Die Aktion läuft noch bis Freitag, schaut doch bei den anderen Bloggerinnen vorbei:








Dienstag, 14. Februar 2017

Tierisch verliebt *Bloggeraktion*

Heidi, hatte die Idee für diese Bloggeraktion und ich dachte:

Och ne, nichts für mich und gestern morgen wie vom Blitz getroffen - DOCH - das ist mein Ding!
Ich denke ich habe einen super Beitrag zum herkömmlichen Valentinstag und zum Blogthema "tierisch verliebt! 

Schließlich verdanke ich so einer Fellnase mein neues Leben!

Seid ihr bereit? Los geht es

In meinem Leben gab es viele Tiere. Fische, Wellensittiche, ein Hamster und Meerschweinchen meiner Töchter! *psst* Flöhe gab es auch bei Mensch und Tier, ich sage Euch das ist keine schöne Angelegenheit, aber Kindergarten- und Schulzeit hat uns nicht verschont! Egal widmen wir uns weniger Juckreiz auslösenden Themen. 

In meiner ersten Ehe hatte ich Berner Sennenhunde, ich liebe diese kuscheligen Gesellen!
Bernie, mein erster Berner wurde 9 Jahre - er war definitiv MEIN Hund, denn meinen ersten Mann konnte er nicht leiden und verhielt sich ihm gegenüber sehr distanziert und zeitweise aggressiv! Hunde haben ein Gespür für falsche Menschen. Nach 9 Jahren musste ich ihn leider einschläfern lassen (den Hund 😉 ) er war kraftlos und wollte einfach gehen, das hat er mir unmissverständlich zu verstehen zu geben - er schlief in meinen Armen ein! 

Ich schwor mir NIE wieder einen Hund zu wollen, aber es kam anders! Im Oktober 2005 holten wir DARIUS ab - eigentlich wollte ich DUNJA mitnehmen - aber beim beschnuppern, hatte sie keinerlei Interesse an uns/mir, sie wollte nicht gestreichelt werden, nicht auf dem Arm - sie zeigte uns das wir nicht ihre neuen Dosenöffner sind. Dafür hat Darius sich sofort in meinen Schoss gelegt und mich mit seinen rehbraunen Augen fixiert, er war schmusig und anhänglich! Okay, dann doch wieder einen Rüden! 




Darius, war mein 3. Kind! Da wo ich war, da war auch er, unsere Bindung war sehr eng und zu meinem 1. Mann hat auch er keine Beziehung aufbauen können! Darius hat sich im Jan. 2006 seinen Hinterlauf gebrochen und durfte nicht toben, rennen oder dergleichen - also habe ich viele Kopfspiele mit ihm gemacht und habe mehrfach am Tage kleine Runde mit ihm gedreht - soweit es sein Gipsbein zuließ! Ich habe neben ihm auf dem Boden geschlafen (natürlich auf einer Matratze), damit ich sofort da war wenn er Schmerzen hatte oder Hilfe brauchte!

Die Kinder liebten ihn und er liebte die Kinder! Er war ein sehr liebenswerter schmusiger Hund und ganz oft hat er vergessen das er eigentlich ein Hund ist *lach* Eis war für ihn das größte - ich musste meins stets verteidigen.


Er liebte es mit den Kindern im Garten zu spielen und im Sommer das Plantschbecken unsicher zu machen!


Auf unseren vielen Spaziergängen habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt, er hatte einen Cockerspaniel und unsere Hunde mochten sich auf Anhieb - also wurden die Hunderunden immer länger - die Gespräche zwischen Herrchen und Frauchen immer intensiver. Wir haben versucht uns aus dem Weg zu gehen, mal ist er mit seinem Hund eine andere Richtung gegangen - mal ich! Schließlich war ich verheiratet und durfte keine Schmetterlinge im Bauch haben und er wollte mich nicht in Bedrängnis bringen! Aber unseren beiden Verkuppler Darius und Titus sahen das wohl anders!




Egal wo wir auch lang gingen, wir sind uns immer wieder begegnet! Darius mochte nicht nur seinen neuen Hundefreund - sondern auch das Herrchen! Wie konnte ich da noch wiederstehen? Die Kinder waren auch oft mit spazieren und fanden das alles spannend und aufregend, sie merkten das ich mich verliebt habe noch bevor ich überhaupt wusste was mit mir geschah.






Als ich mich dazu entschloss meinen ersten Mann zu verlassen - fühlte ich mich das erste Mal befreit! Ich habe mir meine Wohnung gesucht und heimlich eingerichtet, einwenig habe ich euch ja bei der letzten Bloggerparade von Sunny erzählt. 14 Tage bevor wir (die Kinder, Darius und ich) in unser neues Heim ziehen konnten - hat mein Ex-Mann davon Wind bekommen und hat uns alle rausgeschmissen! Da stand ich nun! Als erstes gingen Hund und Laptop (ich werde es nie vergessen) zu meinem jetzigen Mann mit den Worten: Wir sind rausgeflogen! Wir packen jetzt alles zusammen!
Dieser Blick von meinem Sonnenschein, war es Panik oder Vorfreude? Ich weiss es nicht mehr!
Wir hatten ein Ultimatum und ich habe Freunde/Verwandte zu Hilfe geholt für unseren Auszug! 
Es war heftig - aber wir haben es geschafft!

Für uns alle begann eine neue Zeit, 
das Synonym *aia* war unser häufig benutztes Wort alles wird anders!
und wie anders es wurde

Raus aus einem Haus mit Garten - hinein in eine Wohnung ohne Garten! Ich habe mir nach einer kleinen Verschnaufpause eine Arbeit gesucht und dann fingen die Probleme an! Darius konnte nicht alleine sein - er hat geweint wie ein Schloßhund wenn ich das Haus verlassen habe - egal zu welcher Uhrzeit! Die Kinder, mein Sonnenschein und sein Hundefreund konnten ihn nicht beruhigen! Die Nachbarn haben sich beschwert und egal was ich versucht habe es wurde nicht besser! Ich musste mich entscheiden - weiter Ärger mit den Nachbarn, einen traurigen Hund oder Ruhe auf allen Ebenen? Ich habe mit der Züchterin Kontakt aufgenommen und wir fanden zusammen mit dem Verein für Berner Sennenhunde eine neues gutes Zuhause.

Ein Jahr nach unserem Auszug, habe ich meinen *kleinen* Darius abgegeben und ihr könnt mir glauben es ist mir nicht leicht gefallen - jetzt wo ich das schreibe kullern auch die Tränen! Ich fühlte mich schäbig, habe gelitten! Die Züchterin war mir eine große Hilfe! Leider musste Darius noch einmal den Besitzer wechseln, weil die neue Besitzerin nicht mit ihm klar kam! Er wäre böse! Nein, er hatte Angst und Schmerzen, sie hatte nämlich nichts besseres zu tun als ihn sofort *will heißen am 3.Tag* kastrieren zu lassen! Wie kann man nur ......grrr.....nein ich rege mich nicht mehr auf!!!!
Sie wollte ihn zurückbringen, was ich rigoros ablehnte! Die Züchterin und der Verein haben einen Platz an der dänischen Küste für ihn gefunden. Ich habe noch einen Abschiedsbrief geschrieben - aber die neuen Besitzer wollten keinen Kontakt weder zu mir, noch zur Züchterin! Ich glaube nicht das er heute noch lebt, er würde dieses Jahr 12 Jahre werden. 

Ich vermisse meinen Schmusebären immer noch! 







Titus war ein sehr alter Cocker und er hat uns noch ein paare Jahre begleitet, bis die Demenz ihn fertig gemacht hat! Er wusste nicht mehr was er draussen sollte, wann Essenszeit ist und lief gegen die Wand weil er dachte die Tür wäre da usw. Wir haben ihn mit einem stolzen Alter von 14 Jahren einschläfern müsssen!




Diese beiden sind für unser Glück verantwortlich und werden für immer 
einen Platz in unseren Herzen haben! DANKE ihr 2!! 

💕💕 liebe Grüße Patricia 💕💕

Wenn ihr Interesse an einem Berner Sennenhund habt, ich kann euch die
nur empfehlen!

Sonntag, 5. Februar 2017

Darüber spricht man nicht........

Meine Überschrift sollte eine andere sein, aber nachdem ich bei Wikipedia die ganze Bedeutung gelesen habe - habe ich mich um entschieden! Esoterik und Co war mein erster Gedanke, aber das würde dann wohl doch zu weit führen.

Ich bin ja leidenschaftlicher Sammler von Dingen die nie einer benötigt und immer wenn etwas gesucht/gefragt wurde konnte ich sagen, ich schau mal nach und meist wurde ich fündig! Jetzt will ich mich aber von diesem ganzen Ballast trennen (vorausschauend aufs Alter) und sortiere meine Schränke und da fielen mir 2 Boxen in die Hand und dachte das ist doch mal ein Thema für meinen Blog! 



Wie ihr alle ja wisst gab es für mich eine sehr unglückliche Lebenszeit. Es war einmal.....
In dieser Zeit war ich immer auf der Suche nach Antworten, nach Zufriedenheit und ich habe seit Kindheit einen Hang zu Esoterik und als junge Frau sah/spürte ich Dinge die andere nicht bemerkten.

Das ist heute auch noch so, aber nicht mehr so ausgeprägt! Ich habe mir in ausweglosen Situationen die Karten gelegt oder gependelt - es hat mich beruhigt/geerdet und Kraft gegeben. Es ist wie alles eine Sache der Auswertung, was will ich sehen - was will ich nicht sehen! Ich habe es zelebriert, mit Kerzen und innerer sowie äußerer Ruhe.

Es gibt in unserer Stadt eine Wohlfühlbuchhandlung die alles bietet was das Esoteriker-Herz begehrt und ich war sehr oft in dieser Buchhandlung, mir gefiel die Atmosphäre, der Duft und die angebotene Ware, seit 10 Jahren habe ich diesen Laden nicht mehr betreten und heute finde ich den Duft aufdringlich!

Ich habe an einigen Vorträgen teilgenommen!
Habe mir "mein" Pendel gekauft, mit meinem Glücksstein dem Amethyst und diverse Handschmeichler - Glückssteine!

Die Karten habe ich schon lange nicht mehr gelegt, gependelt habe ich zuletzt vor 7 Jahren - als es darum ging die Ausbildung zu meinem heutigen Traumberuf zu machen - das Pendel hat mir ein eindeutig positives Ergebnis angezeigt, keine Ahnung was ich gemacht hätte wenn es anders ausgegangen wäre! Wahrscheinlich alles genauso wie es geschehen ist.




Das Buch habe ich nie genutzt, ich hatte immer meine eigenen Fragen und meine eigene Art Dinge auszupendeln!
Am Anfang stand immer das auspendeln von "Ja" und "Nein" oder "ich weiß es nicht" Die Schwingungen des Pendels waren immer anders! Meine älteste Tochter hat für so was überhaupt keine Ader - das Pendel bewegt sich kein Milimeter, bei meiner jüngsten Tochter schlägt das Pendel massiv aus! Sie ist genau wie ich dem esoterischen - dem anders sein - sehr nah! Sie ist eine sehr sensible junge Frau!




Wikipedia erklärt die verschiedenen Begrifflichkeiten sehr gut, wer nachlesen möchte klickt bitte auf das jeweilige Thema: Tarot  -  Pendeln  -  Esoterik 

Etwas was auch zu mir passt, ist die Astrologie - ich bin überzeugt das es Zusammenhänge gibt zwischen der Sternenkonstellation am Tag der Geburt und späteren Charaktereigenschaften! Ich lese keine Horoskope in Zeitschriften, das ist für mich tatsächlich Humbug - aus dem Finger gesogen - aber ich habe 2 Bücher über Eigenschaften des Schützen (mein Sonnenschein) und dem Wassermann (ich) in dem ich viele Aha-Momente wiederfinde. Als meine älteste geboren wurde, habe ich mir aus der Tageszeitung ihr aktuelles Horoskop "Wenn ihr Kind heute geboren wurde" ausgeschnitten und viele Jahre aufbewahrt! Es ist so eingetroffen wie es damals beschrieben war, auch heute 27 Jahre danach denke ich daran zurück! Als meine Enkelin geboren wurde, gab es das auch in dieser Form und was soll ich sagen, es trifft vieles auf unsere Zaubermaus zu!


Wir haben viele Glücksbringer, mein Sonnenschein hat bis jetzt jedes Jahr zu Silvester einen Glücksbringer gekauft, er besteht auch darauf das sie am SilvesterAbend versammelt auf dem Tisch stehen - ich mache es ihm zu Liebe - vor 2 Jahren habe ich eine Spardose im Form eines Schornsteinfeger gekauft und dorthin hinein kommen alle 1Cent-Stücke die ich finde! 1Cent- Stücke die man findet waren und sind schon immer Glücksbringer gewesen und dafür bücke ich mich sogar!

So meine Lieben, das war mein Wort zum Sonntag! Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag, einen guten Start in die neue Woche und freue mich auf Eure Gedanken zu diesem Thema.

💕💕 Liebe Grüße Patricia 💕💕

Follow by Email