Eines Tages wacht man auf und

es gibt keine Zeit mehr, all die Dinge zu tun

die man immer machen wollte.

Also mach es jetzt!


Original von Paulo Coelho

Herzlich Willkommen!

Select Language

Das bin ich.....

Mein Bild
Wer oder was bin ich? Ich bin Wassermann Anno 1966 und immer auf dem Sprung, ich fange vieles an und beende hin und wieder etwas! Euch erwartet ein ehrlicher Blog, keine geschönten Bilder oder Geschichten! Ich schreibe über meinen Alltag, meine Gefühle und Gedanken! Ich bin einfach Ich - ganz ohne Hintergedanken! Mein Leben ist so normal, wie normaler es nicht sein kann! Ich freue mich wenn Euch meine Normalität anspricht und ihr mir dann schreibt und wir ins Gespräch kommen. Liebe Grüße......

Sonntag, 29. Januar 2017

Blogparade bei Sunny - Zuhause ist wo die Liebe wohnt!

Wieder eine Blogparade und diesmal bei Sunny! 
Ich nehme 💓lich gerne die Einladung an und bin dabei bei 


Worum geht es?
Wie wohnt die Bloggerin von heute? Welche Vorlieben hat sie? Einrichtungstil/-wünsche? Einfach alles rund ums wohnen! Hört sich doch spannend an, oder? So ein Blick durch das Schlüsselloch, wer hat früher nicht gerne mal gespickt um zu sehen was sich hinter der Tür verbirgt? Ich habe es als Kind gerne gemacht - ich wusste das man es nicht macht, aber ist es nicht so, alles was einem verboten wird macht doppelt so viel Spaß! 

Verbote gibt es keine - nur Grenzen! Jede zeigt nur das was sie vertreten kann - denn schließlich guckt nicht nur einer durch das Schlüsselloch, sondern wenn es gut läuft bis zu 100 *ups* also seid ihr bereit, für mein Schlüsselloch?


Ich werde euch nicht soviel zeigen, aber wie ihr es ja schon kennt kann ich Euch viel erzählen! Ich hoffe einfach das ich Euch nicht damit langweile - denn mein Leben war nun mal nicht immer rosarot! 

In meiner ersten Ehe hatte ich eigentlich alles was das Herz begehrt - nur leider den falschen Mann dazu! Wir hatten ein Mehrfamilienhaus mit 6 Mietparteien, einen großen Garten und eine 107qm große Wohnung (ein Dachgeschoss was nie fertig wurde, gehörte eigentlich auch noch dazu) Diese Wohnung war eingerichtet in Eiche rustikal - ALLES - bis auf die Kinderzimmer!


Die Bilder habe ich gemacht als ich ausgezogen bin, da meine Anwältin diese benötigte - denn ich bin nur mit dem nötigsten gegangen und wie immer ging es dabei um Geld! Aber diesen großen Sarkophag habe ich hinter mir gelassen! Ich mag Eiche rustikal immer noch - hat es sich doch in mein Hirn eingebrannt! Ich hatte seit ich 18 war nichts anderes um mich rum! Dann kam die Wende!

2007 mein neues Leben beginnt!

Als ich mich entschloss zu gehen, musste eine Wohnung her! Gar nicht so einfach!
2 Kinder, 1 Berner Sennenhund, kein Einkommen - aber den festen Willen ein neues Leben zu beginnen! Beim Spaziergang habe ich "meine" Traumwohnung gefunden und auch nach zähen Verhandlungen mit der Wohnungsgesellschaft und dem Arbeits-/sozialamt erhalten. 



Die Wohnung ist sonnendurchflutet - im Sommer kann man herrlich auf dem Balkon sitzen und entspannen! Wenn keine Kinder draußen spielen ist es extrem ruhig und das obwohl wir Zentral liegen! 75 qm Wohlfühloase!

Der Anfang war hart! Meine Küche bestand aus zusammengewürfelten Möbel die Freunde/Bekannte in ihrem Keller hatten, die Kinder hatte jeder ein Zimmer und ihre alten Kinderzimmermöbel! Ich schlief im Wohnzimmer auf einer großen Luftmatratze! Nach und nach habe ich mir Möbel gekauft und ich bin stolz wie Oskar über jedes einzelne Teil und ich habe KEIN Eicherustikal! Buche war bzw. ist mein Favorit!

Meine gemütliche Essecke 



An diesem Tisch sitzen wir beim Essen, bei Familienfeiern - dann ist es voll und gemütlich - ich sitze beim Frühstück da und lese auf dem Tablet Eure ersten Meldungen!
Damit ich nicht so alleine da sitze habe ich mir 2 Freundinnen dazugeholt, wir geniessen gemeinsam dann den Kaffee!


Ich mag Deko aus Metall, dieses Material findet man überall in der Wohnung!







 Im Schlafzimmer 

Bett und Nachttisch,
der Spiegel der als Kettenhalter dient
die Gardinenstange

Ich kann es nicht erklären, aber ich mag diese Form
das Material!





  Mein Mann ist ein Fan von
Kuscheltieren! In unserer Wohnung gibt es viele kleine Freunde, alle mit einem speziellen Hintergrund!

Das Enkelkind freut sich über diese süßen Freunde und holt sie regelmäßig zum spielen aus dem Schlafzimmer!









Meine Patchworkarbeiten hängen auch an solchen Metallaufhängern oder unter ihnen






Diese Quiltarbeit habe ich zu unserem
1. Jahrestag selbst entworfen, er ziert die Diele zum
Schlafzimmer.













Metallaufhängung im Wohnzimmer
wird jahreszeitlich geschmückt










Kerzenleuchter in dieser Art und einen Metalltisch wo ich je nach Jahreszeit dekoriere


Unsere Küche konnten wir 2011 dann auch kaufen und die alten zusammengesuchten Elemente konnten endlich weg!

Ich habe nichts weggeräumt, reales Leben - reales Bild!

Unser Wohnzimmer ist groß und geräumig, eine neue Couch haben wir uns 2016 gekauft - mit viel Spannung  aber das ist eine andere Geschichte. Hier sitze ich Abends schaue fern, stricke, lese oder surfe am Tablet im Internet.


Ich mag Laternen
Die Echse haben wir mal von einem Spanienurlaub mitgebracht.


Diverse kleine Bildchen zieren die Wände

Die sind noch aus der rustikalen Zeit

Dann gibt es noch unser Büro (vormals Kinderzimmer) dort stehen unsere Schreibtische
meine Nähecke befindet sich in diesem Raum! Davon gibt es kein Bild, es ist nie ordentlich und außerdem stark Renovierungbedürftig! Hier schreibe ich meine Blogbeiträge, surfe im Netz oder nähe, mein Mann geht seinem Hobby nach und so können wir gemeinsam sitzen und keiner fühlt sich benachteiligt!

Diverse Sprüche zieren meine Wand (Werbung einer Bank) 


Ich mag diese Wurfsendung, mein Mann belächelt mich immer!

Tja, was gibt es noch?
Ah ja, mein Kamin - ich wollte immer einen Kamin! Ich wollte ihn Weihnachten schmücken wie es die Amerikaner machen, also bekam ich meinen Kamin! Echt geht natürlich nicht, aber ich bin zufrieden und glücklich!



Unser Bad und Toilette sind nichts besonderes, einfach weiß! Mietwohnungcharme halt!

Das war ein kleiner Einblick in mein privates Reich!
Ich habe keine bestimmte Stilrichtung, es muss mir/uns gefallen, ich freue mich über frische Blumen die geben jedem Raum immer etwas besonderes! Ich habe auch kein Problem damit etwas vom Trödelmarkt oder Sperrmüll mitzunehmen, es muss einfach "Mama" rufen und dann ist es schon passiert! Wir haben keine Designermöbel, kein Schickimicki - viel Schnick Schnack - viel wir! Dieses Jahr stehen einige Renovierungsarbeiten an und ich freue mich schon auf eine neue gemütliche Zeit!

Ich hoffe das wir noch lange in unserer Wohnung leben können.

All das habe ich mir erarbeitet, 
verdient und ohne mein Sonnenschein 
"niemals" geschafft!

Sonntag, 22. Januar 2017

Zeitgeschichte

Keine Angst ich erzähle Euch jetzt keine Anno dazumal Geschichten,oder doch? Nein!

Ines Meyrose hat zu einer Blogparade eingeladen:
Es geht um 
Sind Armbanduhren noch in? 
oder 
benötigt man im Smartphonezeitalter keine Armbanduhr mehr? 

Nachdem ich Sunny´s Blogbeitrag gelesen habe, dachte ich: Ja, so ein Post schaffe ich auch! Outfit-Post bekomme ich im Moment nicht hin und das bloggen fehlt schon!

Hier nun mein Beitrag zur Blogparade:

Erst einmal gekramt und oh Schreck was habe ich viele Uhren - naja - die meisten davon laufen nicht mehr und sind uralt, eigentlich können sie weg, aber wegschmeißen liegt mir nicht!

Diese Uhren sind bestimmt schon 25 Jahre alt oder noch älter, deswegen habe ich Ihnen einen antiken Touch verpasst! Silber und bicolor mochte ich schon immer!

Weiter geht es mit einer goldenen Automatikuhr


Ein Geschenk vor mehr als 25 Jahren von meinem Ex-Mann, manchmal kommt sie heute noch zum Einsatz - Gold ist nicht wirklich meine Schmuckfarbe!

Diese silberne S Oliver Uhr haben mir meine Kinder vor ca. 17 Jahren zu Weihnachten geschenkt - wenn sie eine neue Batterie hat, werde ich sie sicherlich wieder tragen! Ich finde sie immer noch schön und zeitlos!


Diese Uhr ist meiner Meinung nach zeitlos und auch ohne funktionierende Batterie, ich hatte noch so ein Modell - das habe ich aber dann doch entsorgt! Das Armband war schäbig, der Rand der Uhr abgenutzt, da viel es mir nicht schwer!


Irgendwann wurde es farbig, ich weiß gar nicht wie alt diese Uhr ist - hat aber auch schon einige Jahre auf dem Zifferblatt! Ich mag ihr Verzierungen und trage sie gerne im Frühjahr - im Sommer weniger weil ich dann so unter dem Armband schwitze!



Jetzt kommen Uhren mit weiteren emotionalen Hintergrund 

Ein Geschenk über den Wolken! Es war unsere Hochzeitsreise und ich hatte schon beim Hinflug gefallen an dieser Uhr, beim Rückflug hat mein Mann sie dann gekauft! Sie ist zur Zeit meine Lieblingsuhr!


Zum 50. Geburtstag ein Geschenk von meinen Kindern!


Erinnerungsstücke an meine Mutter habe ich auch noch, sie verstarb 1979 mit 35 Jahren und so habe ich immer ein Stück von ihr bei mir!







 💕💕💕

Diese filigrane goldene Uhr hat meine Mutter immer zu besonderen Anlässen getragen, es war ihr Heiligtum!

Das Armband ist an einigen Stellen rauh und kaputt - sie wurde tatsächlich kaputt geliebt!

💕💕💕

Früher gab es Uhrenketten, gibt es diese heute auch noch?



Ich weiß das meine Mama diese Uhrenkette oft über einen Rollkragenpullover getragen hat und wenn ich sie nochmal ans laufen bekomme, würde ich sie trotz der Macke im Glas auch gerne mal tragen! Ich mag das Muster.......

Ich habe auch noch diverse Herrenuhren - Erinnerungsstücke an meinen verstorbenen Lieblingsonkel, ich möchte Euch nur eine davon zeigen, seine (Westen)Taschenuhr zum 25jährigen Dienstjubiläum auf dem Pütt (RAG). Ich finde es edel wenn ein gut gekleideter Mann seine Uhr aus der Westentasche zückt - gerne noch mit einem Monokel! Viel cooler als ein Smartphone, oder?


Zurück zur Gegenwart

Als ich in der Pflege anfing, habe ich mir eine so genannte Schwesternuhr gekauft, oft wussten die Patienten meinen Namen nicht - ich war immer die Schwester mit der Uhr!
Die Schwester die, die Sonne bringt - heute ist die Uhr leider defekt, aber ich behalte sie!


Dann gibt es den ersten Neuzugang von 2017

Ich hoffe ich habe Euch nicht gelangweilt, für mich war es schön diesen Blogpost zu verfassen und mein Fazit ist: Uhren werden für mich nie out sein! Ich liebe Uhren! Es sind alles keine teuren Uhren, ich liebe die Vielfalt und einige Uhrenwünsche habe ich noch! Mit diesem Post habe ich mich bei Ines Blogparade verlinkt und bei Sunny´s Schmuckkistl!

Eine Uhr habe ich noch! Die ist aber wirklich Antik für unsere heutige Zeit
Eine Pulsuhr mit Brustgurt, der Dinosaurier der Fitnesstracker!

Dienstag, 17. Januar 2017

Der Januar hat es in sich....


Kurzes Lebenszeichen von mir - zu mehr bin ich einfach zu platt!

Entschuldigt wenn ich nicht kommentiere oder einen eigenen Blogpost verfasse, aber im Januar steppt immer der Bär in der Station! 
Der medizinische Dienst der Krankenkassen steht schon wieder in den Startlöchern und es müssen alle Patientenakten evaluiert und Neuerungen ergänzt werden. 
Die neuen Einteilungen der Pflegestufen müssen umgesetzt und Verträge neu geschrieben werden (macht die Chefin) und dann zur Unterschrift vorgelegt (macht das Pflegepersonal)!

Telefonate mit den Ärzten - Besuche der Ärzte und dann noch der normale Pflegealltag!

Da fehlt mir am Abend die Kraft, ich lese nur noch quer und falle ins Bett!

Projekt 2017 ruht auch, jede Tag ein müdes Gesicht ist langweilig!

Passt auf Euch auf!


Dienstag, 10. Januar 2017

Gespannte Spannung


Vor einiger Zeit habe ich Euch meine Strickarbeit gezeigt 





und JUCHHU sie ist fertig!

Ich habe das Tuch ins Wasserbad gelegt und nun auf dem Esstisch gespannt

 
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen wie es nach dem trocknen wirkt 
und wie die ersten Tragemomente sind!

Sonntag, 8. Januar 2017

Ich hasse Winter

Ich war noch nie ein Freund vom winterlichen Wetter und das was am Wochenende abging war ja mehr als heftig! Gut, das ich frei hatte und ich hoffe das meine Kollegen ohne Probleme Ihre Touren fahren konnten! Das wäre ein Grund um von der ambulanten zur stationären Pflege zu wechseln, aber nur wegen ein paar Tage Winter im Jahr? Dafür bin zu gerne mein eigener Chef ohne nervige Kollegen um einen rum.

Heute war das Wetter schon besser und das nutzten mein Mann und ich für einen kleinen Spaziergang, eine Runde durch den Ort - ich vertrage diese feuchtkalte Luft nicht also sind wir zügig wieder nach Hause! 

Ich wollte um bedingt die blaue Stola tragen - das Cape sieht über eine Jacke nicht so toll aus! Also herum experimentiert, Chaos im Schlafzimmer produziert und eine in meinen Augen tragbare Version gefunden! 

 Was meint Ihr?

Unterwegs haben wir vergessen Bilder zu machen also musste der Balkon herhalten - ich finde diese Jahreszeit ist nicht fotogen! 


Ist eine Tuchnadel auch ein Schmuckstück? Ja, ich finde schon! Gekauft habe ich mir das im Herbst als wir auf einem Kunsthandwerkermarkt waren. 


Den Lebensbaum kann ich gegen einen anderen Anhänger austauschen, so ist die Nadel immer anders zu tragen! Damit gehe ich zu Sunny´s Schmuckkistl - schaut mal vorbei, es gibt immer interessante Schmuckstücke zu sehen.

Nach so einem Spaziergang freue ich mich immer auf meinen Kaffee, ganz normal in der Kaffeemaschine aufgebrüht, ich mag diese ganzen Automatenkaffee nicht und Handfiltern könnte ich, vergesse ich aber auch immer wieder! Bärbel hat einen tollen Beitrag rund um Kaffee veröffentlicht, man kann förmlich jede einzelne Bohne riechen!

Kaffee ohne Beilage geht - ist aber nicht so toll! Heute habe ich Quarkbällchen gemacht 2-3 reichen und mein/unser Süßhunger ist gestillt

140g Quark
80g Eiweißpulver (Vanille)
2 Eier
1 P. Backpulver
Süße deiner Wahl
alles vermengen
in der Fritteuse oder wie ich im Topf ausbacken. Kleine Nockerln mit dem Teelöffel machen und ab damit ins heiße Öl, wenn sie Farbe angenommen haben sind sie fertig!



Andrea hat auch wieder einen tollen Kuchen gebacken, dazu wieder eines ihrer genialen Videos, schaut mal vorbei! Es lohnt sich!

Ich bin jetzt kein Anwärter mehr - sondern vollständiges Mitglied bei den ü30-Bloggern und ich freue mich wie doof! Danke für Euer Vertrauen! Ich freue mich auf unsere Aktionen und bin gespannt was 2017 noch alles für uns bereithält! 

Das hatte ich doch glatt vergessen, irgendwann habe ich mich auch bei blog50plus eingetragen und Maria al Mana hatte mich per Mail kontaktiert, ob ich Ihren Fragebogen beantworten würde? Ehrlich, ich habe erst abgelehnt - war mir auf einmal zu viel Öffentlichkeit! Maria, hat mir Mut zugesprochen und hey ....... was habe ich zu verlieren?......nichts! Seit dem 05.01. steht nun mein erstes Interview online und ich dummdödel vergesse das! Hier könnt ihr nachlesen was ich geantwortet habe! Hat gar nicht weh getan! 

Jetzt ist es doch wieder soviel geworden, eigentlich wollte ich doch nur mein Cape zeigen aber wenn man so ins plaudern kommt kann es schon ein bischen mehr werden!

💕 Liebe Grüße Patricia 💕



Mittwoch, 4. Januar 2017

50+ und das Bloggerjahr 2017

Heute habe ich meine 1. Bestellung für dieses Jahr erhalten und darin war eine Probezeitschrift von Victoria (Lebenslust ist zeitlos)  die kannte ich bislang nicht!

Ja, ich weiß sicherlich kennt ihr die - ich nicht, denn ich schaue gerade erst über den Tellerrand von 50+ und das Interesse an Themen in dieser Richtung wird auch erst jetzt geweckt! Komisch, oder? Viele Themen habe ich abgenickt und kam ins grübeln.

Ich bin so ein Typ Mensch

feststellen - registrieren - weitermachen

 und das in allen Lebenslagen!


Egal was es ist, jammern ist nicht mein Ding und aufgeben schon mal gar nicht! Mir reicht es wenn man mich ernst nimmt und mir eine Erklärung präsentiert, dann informiere ich mich und ignoriere Unannehmlichkeiten! Bis zu einem gewissen Punkt - dann wird gehandelt!

So geschehen in meiner 22jährigen Ehe
festgestellt und registriert das es nicht passt - weitergemacht und Unannehmlichkeiten ignoriert! Punkt erreicht - gehandelt und jetzt glücklich geschieden! Der Alterunterschied betrug 10 Jahre und wie oft musste ich mir anhören, komm du erst einmal in mein Alter *ächz* Aber es stimmt manche Leiden stellen sich tatsächlich ein - aber das Leben geht weiter!

Diagnose Fibromyalgie
Jahrelange Torturen, keiner nahm einen Ernst "es kann und darf nicht sein" aber es konnte und durfte sein, endlich hat jemand die Zeichen erkannt und ich war zufrieden einen Namen für mein Leiden zu haben. Heute weiß ich wann ich einen Schub habe, wann ich was falsches gegessen habe und wann ich Ruhe und/oder Schmerzmedikamente benötige!
So lässt es sich leben!

Asthma
Es ist da und wird ignoriert! Notfallmedikamente sind immer dabei und ich kann die Zeichen gut deuten und dann handeln! Heute wo ich glücklich und zufrieden bin, sind die Anfälle viel seltener - Stress ist in vielen Dingen ein Auslöser!

Prinz-Metal-Angina
was habe ich die ersten Tage geheult und Angst gehabt! Nein, mein lieber Prinz nicht mit mir! Keine Dauermedikation mit Hammermittel, pflanzliches hilft und Notfallmedikation reicht!

Hashimoto/Schilddrüsenunterfunktion
was soll ich sagen: festgestellt - registriert - brav Medikamente nehmen - weitermachen

Das sind die gesundheitlichen Probleme wo ich mit der Devise 

feststellen - registrieren - weitermachen

gut lebe

Jetzt werde ich bald 51 und ich merke es gibt gewisse Dinge, da komm ich mit meiner Strategie nicht weiter und ich muss mir was Neues überlegen!

  1. Körperbeweglichkeit (ich bin steif wie ein kalter Fisch und das wird schlimmer)
  2. Hautprobleme: Wenn ich auch vor kurzem geschrieben habe, eincremen ist nichts für mich - muss ich diese Aussage leider revidieren! Ich werde immer trockener und ich muss mich tatsächlich mit dem Thema " Pflege ab 50" auseinandersetzen.
  3. Sexualität auch so ein Thema - da muss ich mir aber noch überlegen ob ich darüber was schreiben möchte! 
  4. Ernährung Schon immer mein Thema! Egal ob Diabetes, Ernährung im Alter usw. Ich reagiere auf sehr viele Lebensmittel allergisch und dennoch verfalle ich ihnen allzu oft - von meinem Gewicht ganz zu schweigen, aber das habe ich schon seit über 30 Jahren! Sollte ich das wirklich schaffen es jemals zu ändern? Es ist zäh und mühselig!
  5. Mode  Bislang nie ein Thema, aber ich stelle fest ich schaue jetzt doch gerne und ändere das ein oder andere! Wenn nicht jetzt wann dann? 
  6. Selbstbewusstsein Meine Mitmenschen bezeichnen mich als selbstbewusst, sehr offenen, liebevollen Menschen! Ich sehe mich so gar nicht - ich sehe auch gar nicht was ich alles geleistet habe und noch leiste! Ich denke immer andere haben viel mehr geschafft! Daran muss ich arbeiten! Mein Leben ist nicht langweilig! nur anders! 💖 Danke Fran! 💖 
Das werden meine Themen 2017 sein - endlich zum 50+ Gefühl finden 
und gewisse Dinge ändern/anpassen und weitermachen!

Ich hoffe ihr seid dabei!
Ich würde mich riesig freuen!

So sieht eine Frau 50+ aus wenn sie müde und abgespannt aus der Wanne steigt



Das Foto ist ein Teil meines neues Projekts 2017! Ich möchte gerne 365 Tage jeden Tag ein Selfie von mir machen, egal ich welcher Situation und egal wie ich aussehe! Reales Leben und reales Aussehen!  Ich habe auf dem Blog von Vielfalten das erste Mal darüber gelesen und fand die Idee so Klasse, das ich es gerne versuchen möchte es auch 365 Tage auszuprobieren! Ob es gelingt? Keine Ahnung! Ich stell mir das lustig und interessant vor!

So das war der 1. Post in 2017 und ich hoffe es hat euch nicht zu sehr gelangweilt! Waren ja doch einige Zeilen zu lesen - aber kürzer ging nicht! 

💕 Liebe Grüße Patricia 💕

Lösung gefunden: Ein neuer Blog nur meine Selfies Projekt 2017

Follow by Email